Guitars Galore

Guitars Galore war zunächst ein kleines Flyer Fanzine, das ich ab dem September 1999 einigermaßen regelmäßig alle 14 Tage unter die Leute brachte. Din A4, zwei Seiten, das musste reichen. Gleichzeitig speicherte ich diese Doppelseite als PDF auf meiner Homepage und verteilte die einzelne Beiträge ebenfalls in den Rubriken meiner Homepage, die damals noch etwas anders aussah als heute.

Dieses Fanzine erschien wie gesagt mehr oder weniger regelmäßig bis zum Ende des Jahres 2017. Insgesamt gibt es 267 Ausgaben. In den letzten beiden Jahren erschien es nur noch monatlich. Es gibt für jeweils 50 Ausgaben einen Sammelband bis zur Ausgabe 200. Also vier Sammelbände, von denen Band 1 und Band 4 noch in Restbeständen verfügbar sind. Ein Band 5 wird vielleicht noch erscheinen, vielleicht auch nicht.

Psychedelic Soup

Seit Ende 2002 ist Guitars Galore auch eine Radiosendung, die alle 14 Tage auf den Frequenzen von Alex Berlin ausgestrahlt wird. Immer Donnerstags zwischen 20 und 21 Uhr spiele ich dort überwiegend neue Platten, meist von Vinyl. Platten, die mir gefallen und die vielleicht sonst nicht so häufig im Radio gespielt werden. Dazu gebe ich auch immer ein, zwei Konzerthinweise für Gigs in Berlin, zu denen ich dann oft auch selbst gehe.

Seit über zehn Jahren mache ich auch eine regelmäßige Radiosendung unter dem Titel Guitars Galore für den kleinen Internetsender radiostone.fm, der nur an drei Abenden in der Woche sendet und ausschließlich aus Spenden finanziert wird. Entstanden ist dieses Radio aus dem Leserforum der deutschen Ausgabe der Zeitschrift Rolling Stone. Dort sende ich auch ca. alle 14 Tage (in der Regel am 1. und 2. Dienstag des Monats von 20 – 21 Uhr). Die Sendungen haben hier dann einen Themenschwerpunkt, den ich musikalisch darzustellen versuche. Oft stelle ich dort auch meine Lieblings-Singles einzelner Jahrgänge in einem Chart Rundown vor. Die Vorankündigung der jeweiligen Sendung findet man zeitnah auf der Webseite von Stone.FM.

Man kann seit einiger Zeit meine Radiosendungen auch Nachhören auf der britischen Webseite Mixcloud. Dort muss man nur nach Guitars Galore oder nach Mike Korbik suchen. Dann findet man alle Sendungen von mir, die dort gespeichert sind.

Mit dem Radio und Radiomachen beschäftige ich mich im Übrigen bereits seit meiner frühesten Jugend. Anfangs nur als Hörer und gelegentlicher Hörerbriefschreiber. Seit Ende der 1970er Jahre auch als Student der Publizistik in Berlin und dann auch als Praktikant beim SFB und der Sendung SF-Beat im Jahr 1980. Damals durfte ich zwei Sendungen selbst gestalten und moderieren, die dann auch gesendet wurden. Allerdings habe ich diesen Kontakt dann leider nicht weiter verfolgt. Erst 1989/90 begann ich wieder selbst Sendungen zu machen beim legendären Alternativsender Radio 100. Der Sender wurde dann ja leider schon Anfang 1991 wegen Insolvenz eingestellt. Ich konnte dann bei Rockradio B ein paar Sendungen machen. Das war ein Sender, der auch auch nur 15 Monate existierte und auf der Frequenz des zumindest in Berlin und Brandenburg eingestellten DT64 von Januar 1992 bis März 1993 sendete. Ende August 1997 ging dann radioeins an den Start, und ich war von Anfang an dabei.  Zunächst mit einer nächtlichen Sendung Beat The Beat, die ich gemeinsam mit Mr. Blowfish moderierte. Diese Sendung wurde nach einem halben Jahr abgesetzt. Ich blieb jedoch bei radioeins und übernahm das Musikarchiv des Senders als Archivredakteur sozusagen. Und von 2000 bis 2002 hatte ich dann doch wieder eine eigene Sendung dort, die in der Nacht von Freitag zu Sonnabend vier Stunden unter dem Titel Let’s Rock lief. Ich präsentierte diese Sendung damals im Wechsel mit Burghard Rausch.

Bei radioeins bin ich immer noch als Archiv-Redakteur, aber nicht mehr am Mikrophon.

Kommentare sind geschlossen.